Hotel Schweizerhof Lenzerheide

Partner seit

2021

So funktioniert’s: 

Gäste des Hotel Schweizerhof Lenzerheide erhalten die Möglichkeit freiwillig mit CHF 3.- pro Logiernacht, einem freiwilligen Beitrag von 1-2% auf das gebuchte Angebot (Events, Seminare und Bankette) oder durch einen fix integrierten Klimabeitrag im Onlineshop von 1-2% der Buchungssumme, die CO2-​Emissionen ihres Aufenthalts mit myclimate zu kompensieren und einen Beitrag an die lokale Nachhaltigkeit zu leisten. Gleichzeitig verdoppelt das Hotel Schweizerhof Lenzerheide diese Beiträge und investiert in die eigene Nachhaltigkeit. So erzielen die Gäste mit ihrem Engagement gleich doppelte Wirkung.

Wie funktioniert «Cause We Care»?

Unternehmensprofil

Seit seinen Anfängen 1904 wurde das inhabergeführte Traditionshaus mehrmals erweitert und umgebaut. Heute verfügt das Hotel über 180 Betten in verschiedenen Zimmerkategorien – vom eleganten Alpenchic-, über das romantische Nostalchic- bis hin zum gepflegten Budget-Zimmer. Bekannt ist das Hotel insbesondere für seine 1500 Quadratmeter grosse Wellness-Oase mit dem grössten Hotel-Hamam des ganzen Alpenraumes. Für das leibliche Wohl mit einem breiten kulinarischen Angebot sorgen fünf Restaurants. Seit 1991 ist das beliebte Hotel in Händen des herzlichen und engagierten Gastgeberpaares Claudia und Andreas Züllig, seit Mai 2020 werden sie unterstützt von Direktor Christian Zinn, der die Leidenschaft und Tatkraft für die Berufung des Hoteliers mit ihnen teilt.

Ein sparsamer Umgang mit Energie und Ressourcen, der Einsatz natürlicher Materialien im Betrieb und eine konsequente Verwendung lokaler Produkte sind für das Hotel Schweizerhof schon seit Jahren eine Selbstverständlichkeit. Das beliebte Frühstücksbuffet besteht seit vielen Jahren aus Produkten aus der Region und 2017 eröffnete der Schweizerhof das erste Restaurant und Bar mit ausschliesslich Schweizer Getränken. Hansjörg Ladurner und sein Restaurant Scalottas sind bekannt für eine herausragende Terroirküche mit Produkten, die direkt vom Hof, vom eigenen Acker oder aus dem Stall der Bauern kommen. Der renommierte Gastronomieführer Guide Michelin ehrt ihn dafür mit einem Grünen Stern. Diese Auszeichnung zeichnet Restaurants aus, die sich durch ein besonders nachhaltiges Wirken hervorheben.

«Cause We Care»-Massnahmen

Ausbau Kultivation «BergAcker» für das Restaurant Scalottas

Schon immer fasziniert von naturnahen Lebensmitteln initiierte der Südtiroler Küchenchef des Restaurants Scalottas Terroir, Hansjörg Ladurner, 2019 das Projekt «BergAcker». Das Resultat sind eigene Kartoffeln, Gerste und Ackerbohnen, angebaut nach alter Bergbauerntradition. Der Roggen vom Sommer 2020 wird sogar in der alten Mühle in Zorten zu Mehl für eigenes Brot verarbeitet. Näher war das Korn noch nie beim Brot.

Hochbeete

Das Hotel Schweizerhof Lenzerheide baut eigene Kräuter in Hochbeeten an, die für das BergSpa (Kräuterstempel-Massage) benutzt werden können.

Interessiert, Partner von «Cause We Care» zu werden?

Kontaktieren Sie uns!

Bleib informiert.
Abonniere unseren Newsletter!