Schweizer Jugendherbergen

31'683

Tonnen kompensierte CO₂-Emissionen

Total

3,5 Mio

klimaneutrale Buchungen

1'967'093

Franken mobilisiert für lokale Nachhaltigkeit

Partner seit

2007

So funktioniert's:

Gäste der Schweizer Jugendherbergen erhalten die Möglichkeit mit CHF 0.30 pro Logiernacht die CO2-Emissionen ihres Aufenthalts mit myclimate zu kompensieren und einen Beitrag an die lokale Nachhaltigkeit zu leisten. So erzielen die Gäste mit ihrem Engagement gleich doppelte Wirkung. Gleichzeitig verdoppeln die Schweizer Jugendherbergen diese Beiträge und investieren in die eigene Nachhaltigkeit.

 

Wie funktioniert «Cause We Care»?

Unternehmensprofil

Seit über 90 Jahren sind die Schweizer Jugendherbergen erste Adresse für budget- und umweltbewusste Reisende. Sie sorgen nicht nur für bleibende Ferien- und Freizeiterlebnisse, sondern auch für Begegnungen mit Gleichgesinnten und engagieren sich für einen nachhaltigen Tourismus.

Die Schweizer Jugendherbergen bekennen sich zur Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Organisationsphilosophie, dies im Umgang mit Anspruchsgruppen, in der Gestaltung der Produkte und beim Umweltschutz.
Unter Nachhaltigkeit verstehen sie die Berücksichtigung sozialer und ethischer Anliegen als Ganzes, genauso wie den vernünftigen Umgang mit Ressourcen.

 

«Cause We Care»-​Massnahmen

Sonnenkollektoren in Scuol

2007 wurde in der Jugendherberge Scuol Sonnenkollektoren zur Erzeugung von Warmwasser auf dem Gebäude installiert. Die 27m2 grosse Anlage spart pro Jahr ca. 15 kWh Energie.

Photovoltaik Anlage in St. Moritz

2010 wurde auf dem Dach der Jugendherberge St. Moritz eine Photovoltaik Anlage installiert. Während einer Woche halfen 24 Jugendliche aus vier Länder bei der Montage mit. Die 160m2 grosse Anlage liefert jährlich bis zu 26'680 kWh Strom und deckt so einen Sechstel des Stromverbrauchs der Jugendherberge.

Ölheizung durch Holzheizung ersetzt in Davos

Die Ölheizung in der Jugendherberge Davos Youthpalace konnte 2014 durch eine teurere Holzpellet-Heizung ersetzt werden. Dadurch lassen sich jährlich ca. 65 000 Liter Heizöl sparen. Dies entspricht dem durchschnittlichem Jahresverbrauch von 26 Einfamilienhäusern.

Photovoltaik Anlage in Saas Fee

2014 wurde eine weitere Photovoltaik Anlage im wellnessHostel4000 in Saas-Fee installiert. Dies Anlage deckt rund 30% des Stromverbrauchs des Betriebs.

Photovoltaikanlage & E-Ladestation in Bern

Mit der Sanierung und dem neu erbauten Trakt der Jugendherberge Bern wurde im April 2018 eine weitere Photovoltaikanlage auf dem Dach des Neubaus installiert. Die umweltfreundliche, 172 m2 grosse Anlage erzeugt pro Jahr rund 25'000 kWh erneuerbare Energie. Dies entspricht in etwa einem Fünftel des Stromverbrauches und trägt zusätzlich zur positiven Ökobilanz des Betriebs bei. Des Weiteren wurden zwei Ladestationen für Elektrofahrzeuge installiert (KEBA x-P30/ c-P30 bis 22kW, Typ-2-Anschluss, GSM 3G, RFID).

 

Von der PET- zur Glasflasche

Nicht nur die Gäste kommen in den Genuss von feinem Schweizer Hahnenwasser, sondern auch die Mitarbeitenden in der Dienstleistungszentrale in Zürich! Mit dem bewussten Entscheid, auf PET zu verzichten, haben alle Mitarbeitenden der Schweizer Jugendherbergen die Möglichkeit, mit ihren eigenen Soulbottles gekühltes Hahnenwasser, mit und ohne Sprudel, zu geniessen. So konnten sie ihren PET-Flaschen Verbrauch von über 4000 auf 0 Flaschen pro Jahr senken.

Interessiert, Partner von «Cause We Care» zu werden?

Kontaktieren Sie uns!

Bleib informiert.
Abonniere unseren Newsletter!