Schweizer Jugendherbergen

27'693

Tonnen kompensierte CO₂-Emissionen

Total

2,4 Mio

klimaneutrale Buchungen

299'096

Franken mobilisiert für lokale Nachhaltigkeit

Partner seit

2007

Unternehmensprofil

Seit über 90 Jahren sind die Schweizer Jugendherbergen erste Adresse für budget- und umweltbewusste Reisende. Sie sorgen nicht nur für bleibende Ferien- und Freizeiterlebnisse, sondern auch für Begegnungen mit Gleichgesinnten und engagieren sich für einen nachhaltigen Tourismus.

Die Schweizer Jugendherbergen bekennen sich zur Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Organisationsphilosophie, dies im Umgang mit Anspruchsgruppen, in der Gestaltung der Produkte und beim Umweltschutz.
Unter Nachhaltigkeit verstehen sie die Berücksichtigung sozialer und ethischer Anliegen als Ganzes, genauso wie den vernünftigen Umgang mit Ressourcen.

 

Bereits umgesetzte Massnahmen

Sonnenkollektoren in Scuol

2007 wurde in der Jugendherberge Scuol Sonnenkollektoren zur Erzeugung von Warmwasser auf dem Gebäude installiert. Die 27m2 grosse Anlage spart pro Jahr ca. 15 kWh Energie.

Photovoltaik Anlage in St. Moritz

2010 wurde auf dem Dach der Jugendherberge St. Moritz eine Photovoltaik Anlage installiert. Während einer Woche halfen 24 Jugendliche aus vier Länder bei der Montage mit. Die 160m2 grosse Anlage liefert jährlich bis zu 26'680 kWh Strom und deckt so einen Sechstel des Stromverbrauchs der Jugendherberge.

Ölheizung durch Holzheizung ersetzt in Davos

Die Ölheizung in der Jugendherberge Davos Youthpalace konnte 2014 durch eine teurere Holzpellet-Heizung ersetzt werden. Dadurch lassen sich jährlich ca. 65 000 Liter Heizöl sparen. Dies entspricht dem durchschnittlichem Jahresverbrauch von 26 Einfamilienhäusern.

Photovoltaik Anlage in Saas Fee

2014 wurde eine weitere Photovoltaik Anlage im wellnessHostel4000 in Saas-Fee installiert. Dies Anlage deckt rund 30% des Stromverbrauchs des Betriebs.

Interessiert, Partner von «Cause We Care» zu werden? Kontaktieren Sie uns!