Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Total

14'338

klimaneutrale Buchungen

3'297

Tonnen kompensierte CO₂-Emissionen

282'884

Franken mobilisiert für lokale Nachhaltigkeit

Partner seit

2017

Unternehmensprofil

Die Schweizer Reisekasse Reka zählt als moderne Non-Profit-Organisation zu den bedeutendsten touristischen Unternehmen der Schweiz. Mit ihren Geschäftsfeldern Ferien und Geld führt sie einen einzigartigen Betrieb, der sowohl im Wirtschafts- wie auch im Tourismusumfeld hohe Glaubwürdigkeit geniesst. Das Freizeitgeldsystem mit den bekannten «Reka-Checks» wächst seit Jahren kontinuierlich. Mit 1'200 Ferienwohnungen, darunter ihre Familien-Feriendörfer, agiert Reka als zweitgrösste Anbieterin auf dem Schweizer Ferienwohnungsmarkt.
In ökonomischer Hinsicht entwickelt und wächst Reka organisch und handelt finanziell verantwortungsbewusst. Sie schüttet keine Gewinne aus, sondern investiert diese in ihren sozialtouristischen Unternehmenszweck. Mit den ökologischen Ressourcen geht Reka verantwortungsvoll um, indem sie sanfte Freizeit- und Tourismusformen fördert, ihre eigenen Ferienanlagen betreffend Umweltzielen stetig optimiert und neue Projekte konsequent nach dem optimalsten ökologischen Stand der Technik umsetzt.

Umgesetzte Massnahmen

Erneuerung Fensterfronten Reka-Feriendorf Sörenberg

Als erste Massnahme wurden die Fensterfronten im Reka-Feriendorf Sörenberg in 3 Etappen jeweils im Herbst 2017, 2018 und 2019 ersetzt. Die neuen Fenster verfügen über isolierte Verglasung gemäss den heute gültigen Normen. Neben erhöhtem Komfort und Sicherheit wird der Wärmeverlust deutlich reduziert und somit ein konkreter Beitrag zu einem ökologisch nachhaltigen Feriendorf geleistet.

Erneuerungen im Reka-Feriendorf Montfaucon

Als zweite Massnahme wurden 2019 im Reka-Feriendorf Montfaucon die Fenster der zuvor noch nicht renovierten Bungalows ersetzt. Im Erdgeschoss des Gemeinschaftshauses wurde die Fensterfront komplett saniert und die Fassade des gesamten Gebäudes wurde gedämmt. Die neuen Fenster verfügen über isolierte Verglasung gemäss den heute gültigen Normen. Auch das Hallenbad wurde saniert: die Badtechnik (Wasseraufbereitung, Lüftungsanlage, Wasserbecken), die Garderoben und Duschen, der Boden, die Wände und die Decke wurden neugestaltet. Neben erhöhtem Komfort und Sicherheit wird so der Wärmeverlust reduziert. Die beabsichtigten Einsparungen im Energiebereich belaufen sich auf rund 20%.

Interessiert, Partner von «Cause We Care» zu werden?

Kontaktieren Sie uns!

Bleiben Sie informiert!